Neuer 2-Reagenz HbA1c Kit

Diagnose bei HbA1c:

Die Bestimmung von Glukose zeigt nur den aktuellen Blutglukosewert, aber der Blutglukosewert ist abhängig von der Ernährung und täglichen Rhythmen. Für die klinische Diagnose von Glykämie über einen längeren Zeitraum kann das glykolysierte Hämoglobin HbA1c als Langzeitparameter bestimmt werden. Je höher der Blutglukosewert ist umso höher ist der Prozentwert an HbA1c.

Mögliche Interferenzen:

          Zu hohe Werte (exemplarisch)

  • Medikamente (z.B. hohe Dosen von Acetylsalicylsäure)
  • Organtransplantation
  • Hb-pathie (HbF etc.)
  • Niereninsuffizienz
  • Anemien
    Zu niedrige Werte (exemplarisch)
  • Hb-pathie (HbS etc.)
  • Blutverlust
  • Chronische Niereninsuffizienz
  • Medikamente (z.B. Erythropoetin)
  • Leberzirrhose
  • Folsäuremangel

Beurteilung der Werte:

Gesunde Erwachsene: 4.5-6.0% (26-42 mmol/mol).

Werte höher als 6% zeigen an, daß der Blutglucosespiegel für längere Zeit erhöht war.

Messprinzip:

Der Centronic HbA1c Test basiert auf der Wechselwirkung von einem Latex-gebundenem Mausantihuman-HbA1c monoklonalem Antikörper mit HbA1c, wobei ein Komplex gebildet wird. Schließlich findet eine Agglutination statt, die auf der Wechselwirkung eines Ziegen Antimouse IgG polyclonalen Antikörpers mit dem monoklonalen Antikörper basiert.

Die Agglutination wird photometrisch gemessen.

Die Kalibration erfolgt mit den vier verfügbaren Kalibratoren des Centronic Kalibrationssets.

Vorteile des neuen Reagenzes:

  • Stabiles Zwei-Reagenz System
  • Viele Teste am Markt arbeiten mit 3 Reagenzien: Beim neuen Test ist kein Vormischen von Reagenz 2a and 2b mehr notwendig
  • Exzellente Korrelation zu HPLC (Tosoh)
  • Sehr Anwenderfreundlich
  • Systempackungen für Analysenautomaten verfügbar
  • Viele Applikationen für Analysenautomaten verfügbar

 Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie bitte

unsere Verkaufsabteilung unter

sales@centronic-gmbh.com